Navigation
Malteser Freiburg

Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund

Freundliche Hunde sind außergewöhnliche  Begleiter und Freunde. Und sie bringen Sonnenschein gerade ins Leben älterer, kranker, behinderter und einsamer Menschen. Hunde haben keine Vorurteile, sie akzeptieren Menschen, wie sie sind. Sie berühren Herz und Seele und bauen Brücken zwischen Menschen. Der Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund der Malteser Freiburg fördert den Aufbau und die Pflege zwischenmenschlicher Kontakte und bietet Abwechslung, Wärme und Nähe.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Dr. Martin Roesen
Stadtbeauftragter
Tel. (0761) 455 25-80
E-Mail senden

Was?
Wo Menschen sich nicht mehr erreichen können, kommen sie manchmal auf den Hund. Über den Hund bauen bedürftige Menschen – speziell demenziell erkranke Menschen - den Kontakt mit Helfenden auf und kommen ins Gespräch. Sie spielen gemeinsam mit dem Tier und beschäftigen sich mit ihm, sie geben Streicheleinheiten. Ein ehrenamtlicher Malteser und sein geduldiger, zutraulicher vierbeiniger Begleiter besuchen Menschen in ihrer vertrauten Umgebung. So sorgen die Hundeteams der Freiburger Malteser für Lichtblicke im oft grauen Alltag.

Wer?
Der Dienst steht allen Menschen offen, die dieser Hilfe bedürfen: einsamen Menschen, Senioren, Menschen mit Behinderung,  kranke und demenziell erkrankte Menschen jeden Alters. Damit der Hund auf Situationen im Altenheim oder bei Kindergruppen vorbereitet ist, qualifizieren wir die Tiere und ihre Frauchen und Herrchen umfassend nach modernen Trainingskonzepten für ihre Aufgabe. Unsere inzwischen 15 ehrenamtlichen Hundehalter in Freiburg sind außerdem in Erster Hilfe geschult.

Wie?
Hunde haben eine beruhigende und entspannende Ausstrahlung. Durch ihr Wesen tragen sie dazu bei, zwischen Menschen zu vermitteln und Kontaktängste abzubauen, sie strahlen Nähe, Wärme und auch Sicherheit aus. Selbst bei sehr verschlossenen Menschen mit schweren geistigen und körperlichen Einschränkungen wie beispielsweise Komapatienten rufen sie häufig ungeahnte positive Reaktionen hervor. Dieses schafft oft wieder einen menschlichen Zugang, der Gold wert ist.

Wo und wann?
Die Hundeteams der Freiburger Malteser besuchen Menschen daheim, in Pflegeeinrichtungen, in Krankenhäusern, auf Sozialstationen, in Jugendeinrichtungen. Die Besuche finden in der Regel an Nachmittagen statt. Wenn Sie einen Termin für sich oder einen Angehörigen vereinbaren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Warum?
Der oft schwierige Alltag bekommt durch unser Angebot ganz besondere Momente. Gerade auch auf  demenziell erkrankte wirken freundliche Hunde stimulierend und bauen Berührungsängste ab, über den Brückenbauer Hund entsteht Kontakt. Mit dem Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund erfahren hilfebedürftige Menschen geistige und körperliche Anregung, Nähe und Zuwendung.

Wie viel?
Der Dienst basiert auf dem ehrenamtlichen Engagement unserer freiwilligen Helferinnen und Helfer und finanziert sich aus Spenden.

Natürlich ist Gassigehen eine tolle Sache. Aber wie wäre es mit etwas Abwechslung? Die ehrenamtliche Mitarbeit bei den Freiburger Maltesern im Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund ist nicht nur eine schöne Variation für Sie und Ihren treuen Begleiter auf vier Pfoten. Gleichzeitig üben Sie eine erfüllende ehrenamtliche Tätigkeit aus und verbinden innerhalb fester Zeiten das Angenehme mit dem Sinnvollen: Gemeinsam mit Ihrem Hund sorgen Sie für besondere Stunden im Alltagstrott alter, einsamer und behinderter Menschen.

Wenn Ihr Hund freundlich und nicht so schnell aus der Ruhe zu bringen ist und Sie Freude am Umgang mit Senioren und Menschen mit Behinderung mitbringen sowie ein paar Stunden pro Woche erübrigen möchten, engagieren Sie sich bei den Maltesern und ernten Sie Dank, Wertschätzung, gemeinsame Freude und zusätzliche Streicheleinheiten für Ihren Vierbeiner.

Das bieten wir Ihnen:
- Eine sinnvolle Abwechslung zu Ihrem Berufsalltag, Ihrem Studium und sonstigen Hobbys
- Erprobte Hundetrainingskonzepte, von denen Mensch und Tier gleichermaßen profitieren
- Intensiver Austausch mit anderen Hundeführern
- Aktive Mitgliedschaft im Malteser Hilfsdienst
- Die Möglichkeit, in einer herzlichen Gemeinschaft etwas Gutes zu tun
- Wertschätzung und gesellschaftliche Anerkennung
- Umfassender Versicherungsschutz
- Kostenlose Erste-Hilfe-Schulung und Fortbildungsmöglichkeiten

Voraussetzungen, die Ihr Hund mitbringt:
- Mindestalter 18 Monate bei Einsatz bzw. 15 Monate bei Trainingsbeginn
- Chip oder Tätowierung zur Identifikation
- Ärztliches Gesundheitsattest des Hundes
- Haftpflichtversicherung sowie Hundehalterhaftpflicht
- Ein freundliches Wesen, ein guter Grundgehorsam und ein positives Sozialverhalten
- Große Grundtoleranz gegenüber ungewöhnlichen Situationen (Bewegungen,
Geräusche, Berührungen)

Unsere Helfer im Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund arbeiten ehrenamtlich. Mit diesem Dienst eröffnen und fördern wir soziale Kontakte und bieten bedürftigen Menschen die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen und Wärme und Nähe zu erfahren.

Helfen Sie mit Ihrer Spende einen Ehrenamtlichen gründlich für seine Aufgabe zu qualifizieren und seinen Hund für den Einsatz zu trainieren.

Fröhliche Gesichter danken es Ihnen!

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Volksbank Freiburg  |  IBAN: DE95 6809 0000 0005 7209 31  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODE61FR1
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.