Navigation
Malteser Freiburg

Pilgerreise nach Lourdes mit den Maltesern

Menschen mit Behinderung und Krankheit werden umfassend betreut. Anmeldungen bis zum 28. Mai möglich.

15.05.2014
Freiburg/Lourdes. Jedes Jahr versammeln sich in Lourdes tausende Gläubige aus allen Nationen und feiern gemeinsam Pfingsten. In diesem Jahr findet die Pilgerreise unter dem Thema „Lourdes, die Freude der Umkehr“ statt. Auch der Malteser Krankenpilgerzug begibt sich zusammen mit den Pilgern der Erzdiözese Freiburg und Weihbischof em. Rainer Klug vom 8. bis 14. Juni auf den Weg dorthin und bietet allen MitfahrerInnen ein unvergessliches Pfingsterlebnis. Der Pilgerort Lourdes steht - nach Beseitigung der Hochwasserschäden des vergangenen Jahres - wieder gut gerüstet und mit offenen Armen bereit. Zu der Malteser Krankenpilgerfahrt sind alle Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung oder Krankheit auf einen Rollstuhl angewiesen sind oder intensiver Pflege und Betreuung bedürfen, besonders herzlich eingeladen.
 
Seit vor über 150 Jahren dem Bauernmädchen Bernadette Soubirous die Mutter Gottes erschien, zählt das französische Lourdes zu den bedeutendsten Marienwallfahrtsstätten der Welt. Im Zentrum stehen die Verehrung Mariens und der Wunsch, durch den Besuch des Ortes sowie durch das Gebet Kraft zu sammeln. Den Malteser Krankenpilgerzug gibt es bereits seit über 50 Jahren. „Wir können den Kranken keine Wunder im medizinischen Sinne versprechen. Unser Ziel ist es aber, ihnen die Wallfahrt nach Lourdes und damit die Begegnung mit Gott zu ermöglichen und ihnen eine schöne Zeit mit ihren Mitpilgern zu bieten“, sagt Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Leiter des Malteser Krankenpilgerzuges aus der Erzdiözese Freiburg. „Die Reise soll Kraft und Lebensmut für den Alltag bringen.“ Für die Reisegruppe steht ein hochmotiviertes Team aus Ärzten, Pflegekräften und Priestern bereit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  werden von Beginn der Wallfahrt am Abfahrtsort bis zur ihrer Rückkehr rundum betreut. Der Sonderzug startet in Karlsruhe und hält in Baden-Baden, Offenburg und Freiburg bevor es dann in der Nacht im Liegewagen nach Lourdes geht. In Lourdes erwartet die Kranken eine modern eingerichtete Herberge. Zum festen Programm gehören Gebete, Messen, Prozessionen und der Besuch der Bäder sowie der Grotte. Aber auch das fröhliche Beisammensein soll nicht zu kurz kommen. Für Interessierte, die im Sonderzug mitfahren wollen, sind noch Plätze frei.
Anmeldungen sind bis zum 28. Mai 2014 möglich beim Pilgerbüro der Freiburger Diözese unter 0761 / 207 79–22. Die Pilgerfahrt kostet 770 €/Person. Weitere Informationen zu dem Malteser-Krankenpilgerzug finden sich auf der Webseite www.lourdeszug.wordpress.com.   • 8. Juni bis 14. Juni 2014
• Geistliche Leitung: Weihbischof em. Rainer Klug, Pfr. Michael Teipel (Malteserzug) u.a.
• Fahrt im Sonderzug mit Liegewagen, 2. Klasse
• 4 Übernachtungen in behindertengerecht eingerichteter Herberge
• Vollpension
• 770 € pro Person (finanzielle Unterstützung ggf. möglich)  
Christlich und engagiert: Der Malteser Hilfsdienst setzt sich für Bedürftige ein. Hilfe für mehr als zwölf Millionen Menschen pro Jahr weltweit • 56.000 Engagierte in Haupt- und Ehrenamt • an mehr als 700 Orten • 1 Mio. Förderer und Mitglieder 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Volksbank Freiburg  |  IBAN: DE95 6809 0000 0005 7209 31  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODE61FR1
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.