Navigation
Malteser Freiburg

Freiburger Malteser sind gestartet: Jetzt geht's nach Rom

01.08.2014
Freiburg. Zehntausende Ministrantinnen und Ministranten aus ganz Deutschland werden gemeinsam nach Rom pilgern. Die Wallfahrt, die von Sonntag, 3. August, bis Samstag, 9. August, stattfindet, steht dieses Jahr unter dem Motto „frei – darum ist es erlaubt, Gutes zu tun“. Nach dem Anmeldeschluss in der Erzdiözese Freiburg steht fest, dass rund 10.000 Minis ab 14 Jahren aus dem Südwesten dabei sein werden. Die größte Gruppe stellen die Minis aus der Seelsorgeeinheit „Oberes Elztal“ mit 151 Mitfahrerinnen und Mitfahrern. Und während sich die Jugendlichen bereits auf ein spannendes Programm in Rom und viele neue Freundschaften freuen, dürfen ihre Eltern der Wallfahrt gelassen entgegenblicken: Für die Sicherheit der „Minis“ aus der gesamten Erzdiözese Freiburg ist nämlich gesorgt. Wie bereits in 2006 und 2010 übernehmen die Malteser auch in diesem Jahr den Sanitätsdienst vor Ort und werden außerdem eine arztbesetzte Ambulanz führen, die täglich zwischen neun und 21 Uhr – bzw. je nach Programm auch bis 22 Uhr - geöffnet ist. Höhepunkte sind dabei unter anderem die Betreuung von zwei großen Gottesdiensten der Teilnehmer aus der Erzdiözese Freiburg, der Einsatz in den Katakomben und am Busterminal Gianicolo sowie die sanitätsdienstliche Betreuung bei den geplanten Großgruppenspielen. Bereits am Freitagabend, 1. August, haben sich die 35 Malteser Sanitäterinnen und Sanitäter deshalb auf den Weg in die italienische Hauptstadt gemacht. Davor wurden die zehn Malteser Einsatzfahrzeuge mit großer Sorgfalt beladen. Und auch das private Gepäck der 35 Einsatzkräfte war am Ende gut untergebracht. Gegen 19.15 Uhr startete der Konvoi aus Malteser Fahrzeugen. Zuvor hatte Pfarrer Bruno Hünerfeld, Malteser Diözesanjugendseelsorger, alle Helferinnen und Helfer mit einem  Reisesegen verabschiedet. Auch die Malteser Diözesangeschäftsführerin Sabine Würth und der Malteser Stadtbeauftragte Dr. Martin Roesen verabschiedeten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte. „Das Wichtigste ist, dass Ihr gesund wieder nach Hause kommt“, sagte Würth am Freitagabend, ehe sich die Kolonne auf den Weg nach Süden machte. Damit alle Daheimgebliebenen an den Erlebnissen der Rom-Fahrer teilhaben können, gibt es ab Samstag, 2. August täglich neue Informationen über den Einsatz der Malteser in Rom unter www.malteser-freiburg.de und auf www.facebook.de/malteserhilfsdienstfreiburg.
Fotos: Malteser Hilfsdienst e.V.
Christlich und engagiert: Der Malteser Hilfsdienst setzt sich für Bedürftige ein. Hilfe für mehr als zwölf Millionen Menschen pro Jahr weltweit • 56.000 Engagierte in Haupt- und Ehrenamt • an mehr als 700 Orten • 1 Mio. Fö

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Volksbank Freiburg  |  IBAN: DE95 6809 0000 0005 7209 31  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODE61FR1
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.