Navigation
Malteser Freiburg

Malteser bei Amokalarm nahe Schwetzinger Schule im Einsatz

Schülerinnen und Schüler einer Realschule waren von der Alarmierung betroffen

09.10.2014
Schwetzingen. Aufgrund eines Amokalarms nahe einer Schwetzinger Schule wurden am Donnerstag, 9. Oktober, die Malteser der 5. Einsatzeinheit Rhein-Neckar um 13 Uhr alarmiert. Die zehn Malteser Einsatzkräfte aus Wiesloch wurden bei der Betreuung der evakuierten Schülerinnen und Schüler eingesetzt, die zuvor von der Polizei aus dem Schulgebäude begleitet wurden. Gleichzeitig musste Essen für die Schüler und 60 Einsatzkräfte beschafft werden. Gegen 17 Uhr war der Einsatz für die Malteser beendet und die 10 Einsatzkräfte konnten abrücken. Bereits zwei Tage zuvor, am Dienstag, waren die Malteser Einsatzkräfte im Katastrophenschutz gefordert. Der Bereich Betreuung und Logistik wurde um 18:49 Uhr zu einem Brand in Brühl angefordert. Aufgrund eines Schwelbrandes, der gegen 15:15 Uhr ausbrach, musste ein Gebäudekomplex mit knapp 60 Wohneinheiten evakuiert werden. Bei Eintreffen des Malteser Hilfsdienstes waren viele der Betroffenen bereits bei Freunden und Verwandten untergekommen. Die Betreuungsgruppe stellte Sitzgelegenheiten für Einsatzkräfte und Betroffene auf und verteile Getränke und Decken. Gegen 22 Uhr konnte ein Teil der Bewohner seine Wohnung wieder beziehen, sodass alle anderen Betroffenen im Feuerwehrhaus mit Essen und Getränken versorgt werden konnten. Bis 1 Uhr konnten auch alle anderen Betroffenen untergebracht werden, sodass lediglich die Feuerwehr vor Ort blieb und die restlichen Einsatzkräfte abrücken konnten. Insgesamt waren 11 Einsatzkräfte der Malteser vor Ort.  

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Volksbank Freiburg  |  IBAN: DE95 6809 0000 0005 7209 31  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODE61FR1
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.