Navigation
Malteser Freiburg

Vorbild Südbaden: Chinesische Regierung will Katastrophenschutz im eigenen Land stärken

Malteser Hilfsdienst und Technisches Hilfswerk begrüßten chinesische Verwaltungsbeamte

11.12.2014
Großes Interesse weckten die Geräte und Fahrzeuge von MHD und THW.
Breisach/Freiburg. Bei schweren Unglücken mit vielen Verletzten, bei Naturkatastrophen und großen Gefahrenlagen erhalten die Menschen in Südbaden und der gesamten Bundesrepublik Deutschland von mehreren, partnerschaftlich zusammenarbeitenden Katastrophenschutzorganisationen Hilfe und Unterstützung – darunter auch vom Technischen Hilfswerk (THW) und dem Malteser Hilfsdienst (MHD). In beiden  Organisationen setzen sich zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer im Katastrophenfall für ihre Mitmenschen ein. Nun empfingen das THW und der MHD eine chinesische Delegation, die sich über die Organisation im Katastrophenschutz informierte.
 
Zehn chinesische Verwaltungsbeamte verbrachten zwei Tage in Deutschland, um sich im Rahmen eines EU-Projekts über Struktur und Aufgabenbereiche der Katastrophenschutzorganisationen zu informieren. Die Teilnehmer um Delegationsleiter Chang Xiaoyang stammen aus der Provinz Chengdu, in welcher 70 Millionen Einwohner leben. Chengdu er-lebte in den vergangenen Jahren nicht nur mehrere Erdbeben, sondern auch den Bruch eines großen Staudammes, bei welchem mehrere tausend Menschen ums Leben kamen. Seit 2012 nimmt Chengdu an einem europäisch-chinesischen Projekt teil, welches die chinesische Regierung in ihrem nationalen Katastrophenmanagement stärken soll. Begleitet wurden die chinesischen Gäste während ihres Besuches von ein Dolmetscherin, die am Besuchstag in Breisach und Freiburg Vorträge und Gespräche in englischer und französischer Sprache ins Chinesische übersetze. Am Mittwochvormittag besuchte die Gruppe, die zuvor zu Gast bei der französischen Feuerwehr in Colmar gewesen war, zunächst den Ortsverband des THWs in Breisach. Dort erhielten die Gäste aus China einen Ein-blick in die Struktur, die Aufgaben und Einsatzoptionen des THW. Besonderes Augenmerk wurde auf die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gerichtet, die das THW als Bundesanstalt so einzigartig machen. Besonderes Interesse weckten finanzielle Aspekte wie Versicherung oder Verdienstausfall. Als Höhepunkt des Vormittags wurden verschiedene Fahr-zeuge und Geräte gezeigt. Unter Anleitung der anwesenden THW- Helfer führten die Gäste eine akustische Ortung beispielhaft durch. Über die kleinen Erinnerungen an den heutigen Vormittag freuten sich die Teilnehmer der Delegation sehr. Nach dem Mittagessen begaben sich die chinesischen Gäste nach Freiburg, um bei den Maltesern in der Heinrich-von-Stephan-Straße die Rettungswache mit Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug sowie einen Gerätewagen des Katastrophenschutzes zu besichtigen. Christoph Klausmann, Malteser Landesreferent für Katastrophenschutz, erläuterte in einem kurzen Vortrag die Organisation des Rettungsdienstes sowie die Arbeitsweise des Sanitätsdienstes im Katastrophenschutz in Baden-Württemberg. Auch hier zeigten sich die Gäste sehr interessiert an den Strukturen und besonders an den versicherungs- und verwaltungsrechtlichen Aspekten des Ehrenamts.  Das Demonstrieren der Einsatzoptionen anhand der Einsatzfahrzeuge wurde mit sehr großer Begeisterung aufgenommen. Zum Abschluss des Besuches, bei dem auch das Regierungspräsidium Freiburg vertreten war, wurden Gastgeschenke ausgetauscht, über welche sich alle Anwesenden freuten. Die chinesischen Gäste waren dankbar für die ihnen entgegengebrachte Gastfreundschaft: „Kommen Sie uns besuchen. Kommen Sie nach Chengdu. Wir zeigen Ihnen unsere Stadt“ - das war ihr Geschenk an die Malteser und das THW, die bei der Präsentation ihrer Organisationen gezeigt haben, dass auch außerhalb eines Einsatzes Hand in Hand gearbeitet wird. So hieß es dann nach einem Tag voller Eindrücke und Austausch der Kulturen: Zài jiàn! – Auf Wiedersehen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Volksbank Freiburg  |  IBAN: DE95 6809 0000 0005 7209 31  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODE61FR1
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.